Die ganze Welt ist ein Theater! oder wer fiebert mehr: die SpielerInnen oder die Leiterin?

Der DS Kurs 12 führte im März „Die Physiker“ von Friedrich Dürrenmatt auf
Wer trägt die Schuld an der Atombombe – derjenige der sie zündet, oder der, der sie erfunden hat? -

In der Tragikomödie „Die Physiker“ von Friedrich Dürrenmatt stellt sich dem Publikum ebendiese Frage. Der Physiker Möbius lässt sich in die Irrenanstalt einweisen, um die Menschheit vor seiner genialen wie verheerenden Entdeckung zu schützen.

Dort spielt er den harmlosen Irren, in Gesellschaft von Ernst Heinrich Ernesti, der sich für Einstein hält, und Herbert Georg Beutler, seines Zeichens Newton. Als die Insassen plötzlich zu morden beginnen und die Polizei im Dunkeln tappt, ist die Verwirrung perfekt.

Wird Möbius seine Entdeckung geheim halten können, und sind die Physiker wirklich die Verrücktesten in der Anstalt? Es ist am Publikum, das herauszufinden.

Der Theaterkurs 12 am Evangelischen Gymnasium Kleinmachnow hat sich mit Dürrenmatt und der Frage nach dem verantwortungsvollen Umgang mit der Wissenschaft auseinandergesetzt. Dürrenmatts Warnung aus dem Jahr 1961 ist angesichts der Ereignisse von Fukushima erschreckend aktuell.
















Sabine Mohr